Die Rotorblattinspektion

Wir erstellen und optimieren Wartungspläne: entsprechend der spezifischen Gegebenheiten und Anforderungen, in Kooperation mit dem Betreiber, Hersteller und weiteren Service-Unternehmen (maschinenseitig). – Zur Bewahrung des Sollzustandes, für minimale Stillstandszeiten.

Der Istzustand wird durch eine Rotorblattinspektion festgestellt. Anschließend erhält der Auftraggeber eine schriftliche Dokumentation inklusive Bildern von allen festgestellten Schäden. Hinzu kommt eine Empfehlung für notwendige Reparaturmaßnahmen und deren Dringlichkeit. 

Je nach Bedarf wird unterschieden zwischen: 

  • Großer Inspektion – Begutachtung durch Besichtigung und Abtasten direkt am Blatt. Als Höhenzugang wird entweder die Seilzugangstechnik oder eine mobile Arbeitsbühne eingesetzt und
  • Kleiner Inspektion – Begutachtung durch Besichtigung vom Boden aus mittels Fernglas und Kamera mit Teleobjektiv oder mit Einsatz einer Drohne. Dieses Verfahren ist auf Grund der relativ geringen Kosten auch als Langzeitmonitoring einsetzbar.

Unser Leistungsverzeichnis »Unternehmensbereich WEA« als PDF-Download.

Inspektion von Turm und Gondel

Vor allem bei Stahltürmen empfiehlt es sich, in regelmäßigen zeitlichen Abständen eine Inspektion durchzuführen. Hier wird besonderes Augenmerk auf den Zustand der Schweißnähte (Korrosion) gelegt. Ebenso wird das Gehäuse der Gondel von außen auf Schäden überprüft.

Zusätzlich bieten wir die Kontrolle der Flugbefeuerung am Turm an.

NAWROCKI-ALPIN GmbH | Berlin Tel: +49(0)30 44 31 81-6